Aero-Club Bamberg e.V.
Bundesliga

Der Aero-Club Bamberg fliegt unter den 30 besten Vereinen in Deutschland in der ersten Segelflug-Bundesliga. Um eine Wertung in der Bundesliga zu erreichen, muss ein Pilot innerhalb von zwei Stunden und 30 Minuten eine je nach Flugzeugtyp unterschiedliche Mindestflugstrecke (meist zwischen 80 und 130 km) zurücklegen. Unsere Flugzeuge sind mit Loggern ausgerüstet, das sind Geräte, die den Flugweg per GPS mitzeichnen. Alle teilnehmenden Piloten können ihre aufgezeichneten Flüge in den sogenannten Onlinecontest hochladen. Auf dieser Plattform werden Flugwege digital auf der Karte sichtbar gemacht (siehe unten) und diejenigen 2,5 Stunden eines Fluges automatisch ermittelt, in denen die größte Flugstrecke zurückgelegt wurde. Jedes Wochenende zwischen Mitte April und Ende August bildet eine Wertungsrunde; von allen teilnehmenden Piloten eines Vereins werden pro Runde die drei besten Flüge in die Bundesligawertung aufgenommen.

Unsere jeweils aktuelle Platzierung könnt ihr hier einsehen.

Der Onlinecontest beinhaltet aber nicht nur die Segelflug-Bundesliga, sondern auch einen eigenen dezentralen Wettbewerb. Piloten, die hier ihre GPS-Flugwegaufzeichnungen hochladen, bekommen für diese je nach Flugzeugtyp, Flugstrecke und Durchschnittsgeschwindigkeit eine gewisse Punktzahl. In diesem sogenannten OLC-Plus können alle Piloten ihre Flüge unabhängig von den Einschränkungen der Bundesliga melden. Aus diesen Meldungen wird eine Rangliste der besten Piloten und Vereine weltweit gebildet.

Die Flüge, die im OLC-Plus für den Aero-Club Bamberg gemeldet wurden, könnt ihr euch hier ansehen.
 

Der punkthöchste Flug in der Geschichte Bambergs
Der Flugweg des punkthöchsten Fluges in der Geschichte Bambergs – Flugbericht / Details zum Flug